Absagen wegen Corona - Service in Notlagen geht weiter

von

Die Flüchtlingshilfe Sprockhövel schränkt wegen der Corona-Pandemie persönliche soziale Kontakte soweit wie möglich ein. Die Kleiderkammer und das Repair-Café bleiben im
November geschlossen. Auch alle anderen geselligen Veranstaltungen sind abgesagt. Der Service bei Corona-Notlagen wird jedoch unverändert fortgesetzt.
Sprachkurse werden nur noch online oder in Kleinstgruppen unter strengen Hygieneauflagen weitergeführt. Das MachMit bleibt für Einzelpersonen geöffnet und berät in Notfällen nach vorheriger Terminabsprache. Das gilt auch für die Kleiderkammer.
Der Hilfsdienst für von Corona besonders Betroffene geht unverändert weiter. Wer Hilfe beim Einkaufen oder anderen Besorgungen benötigt, kann sich bei der Flüchtlingshilfe Sprockhövel melden, entweder per E-Mail an mail@fluechtlingshilfe-sprockhoevel.de, per WhatsApp unter +4917620521575 oder telefonisch unter 02339-9249756 (bitte Nachricht und Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen).

Zurück