Flüchtlingshilfe sucht Bufdi

von

Lust auf etwas Sinnvolles? Die Flüchtlingshilfe Sprockhövel möchte ihre Beratungsarbeit und die Sprachförderung weiter verbessern und sucht dazu eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes. Der Einsatz soll im Januar oder Februar 2019 beginnen und ein Jahr dauern. Bewerbungen sind ab sofort bis spätestens 31. Dezember 2018 möglich über das Kontaktformular oder per Mail: mail{a}fluechtlingshilfe-sprockhoevel.de

Die sogenannten Bufdis sind während ihres Einsatzes sozialversichert und erhalten ein monatliches Taschengeld von rund 350 Euro. Im Vordergrund steht jedoch die sinnvolle Arbeit für gemeinnützig anerkannte Projekte. Dazu bietet die Flüchtlingshilfe Sprockhövel vielfältige Möglichkeiten in ihren integrativen Projekten rund um Arbeit, Austausch, Begleitung und Unterstützung, Freizeit, Kleidung, Kultur, Sprache, Sport und Wohnen. Die neue Stelle ist vor allem zur Verbesserung der Sprachförderung gedacht, deshalb sind Deutschkenntnisse auf B2/C1-Niveau erforderlich. Zweiter Tätigkeitsschwerpunkt soll die Beratung Geflüchteter beim Verstehen von Briefen, bei Wohnungs- und Jobsuche sowie beim Ausfüllen von Formularen und Umgang mit Behörden sein. Die Flüchtlingshilfe sucht eine teamfähige, engagierte Person, die Organisationstalent mitbringt, eigenständiges Arbeiten schätzt und Lust hat, in den unterschiedlichen Projekten mitzuwirken. Mehrsprachigkeit, EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen und ein Führerschein Klasse B sind von Vorteil. Es ist zudem möglich, eigene Projektideen zu verwirklichen. Die Stelle kann in Vollzeit oder Teilzeit besetzt werden.

Zurück