Vorstand einstimmig gewählt - Förderverein Flüchtlingshilfe

von

Miriam Venn bleibt Vorsitzende des Fördervereins Flüchtlingshilfe Sprockhövel e.V. Wie sie wurden auch ihre Stellvertreterin Susanne Leute und Schatzmeister Matthias Knuth von der Mitgliederversammlung einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.
Als weitere Vorstandsmitglieder wurden Andrea Matzke und Andreas Wodetzki wiedergewählt, neu in den Vorstand kamen Werner Kronenbitter und Akhmad Muzafarov. Die Kasse prüfen in Zukunft Ingrid Leukers-Bölicke und Sawsan Henedy. Alle diese Wahlen erfolgten ohne Gegenstimmen.
Die Mitgliederversammlung dankte den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Matthias Lange und Beate Vohwinkel sowie den bisherigen Kassenprüfern Diethelm Krause und Thomas Schwoerer-Böhning für ihre Arbeit.
In ihrem Rechenschaftsbericht bedauerte Miriam Venn, dass wegen der Corona-Pandemie nur wenige Präsenzveranstaltungen stattfinden konnten. Um möglichst viele Angebote der Flüchtlingshilfe aufrechtzuerhalten, hatte der Förderverein bereits im ersten Lockdown die digitale Ausstattung verbessert. So konnten viele Deutschkurse fortgeführt werden, außerdem gab es Freizeitangebote wie Kochen, Spielen oder Yoga nun ebenfalls per Videokonferenz. Wer nicht über die nötigen Geräte verfügte, konnte sie sich bei der Flüchtlingshilfe ausleihen. Besonders hervorzuheben in der Corona-Pandemie ist
der selbstlose Einsatz für andere Risikogruppen. So wurden zahlreiche Masken genäht und an Einrichtungen verschenkt sowie Einkaufs- und Transportdienste angeboten. Der zusätzliche Verkauf von Masken konnte die fehlenden Einnahmen durch Trödelmärkte und andere Aktivitäten zumindest etwas kompensieren. Trotz gestiegener Mitgliedszahlen des Fördervereins reichen die Beiträge nicht zur Finanzierung der Arbeit der Flüchtlingshilfe. Deshalb bittet sie weiter um Spenden (auch gegen Spendenbescheinigung) auf das Konto Förderverein Flüchtlingshilfe Sprockhövel e.V., IBAN: DE36 4526 1547 0210 8701 00.

Zurück