Zweites Plakat mit Karin Hockamp - Behind the Picture

von

Das zweite von 28 Plakatmotiven der Flüchtlingshilfe-Kampagne ist heute geklebt worden. Unter dem Titel „Behind the Picture - Gesichter mit Geschichten“ präsentiert die Flüchtlingshilfe auf Großflächen-Plakaten in Sprockhövel lebende Menschen. Damit will sie Vorurteile abbauen und zugleich einen Beitrag zum 50jährigen Stadtjubiläum leisten.
Weiße Handschuhe, dicker alter Foliant: Mit Gegenständen ihres Arbeitslebens ist Stadtarchivarin Karin Hockamp auf dem Plakat zu sehen (siehe Anhang). Bei ihren Studien der Sprockhöveler Geschichte hat sie erfahren, dass die meisten alteingesessenen Sprockhöveler einen Migrationshintergrund haben.
„Zuwanderung war immer“, sagt sie, „ich stärke denjenigen den Rücken, die sich aktiv für Geflüchtete und gegen Rassismus engagieren.“
Die Plakate an der Hauptstraße 31 in Niedersprockhövel und an der Mittelstraße 43 in Haßlinghausen sollen dazu anregen, sich im Internet unter www.behind-the-picture.de weiter zu informieren. Dort kann nun auch die Geschichte von Karin Hockamp nachgelesen und ein Interview mit ihr angeschaut werden.

 

Logo BMI

 

Zurück