Aktuelles

AVU EN-Krone in der Kategorie "Kultur" - Ihre Stimme wird benötigt

Von Miriam Venn

ReFoodgee Day Sprockhövel: Speisen bei Fremden – gehen als Freunde

Stimmen Sie jetzt hier für uns ab - noch bis zum 18.04.2018, 12:00 Uhr!

Die Flüchtlingshilfe Sprockhövel plant den ersten „ReFoodgee Day Sprockhövel“ – eine Adaption der erfolgreichen „Restaurant Days“, die weltweit viermal im Jahr stattfinden.

Wie bei einem normalen „Restaurant Day“ können die Mitmachenden für einen Tag ihr privates Wohnzimmer, ihren Balkon, ihre Küche, ihren Stellplatz, … zum Restaurant erklären und fremde Gäste bewirten. Mitmachen kann jeder und jede.

Was ist das Besondere am ReFoodgee Day: Am ReFoodgee Day öffnen mindestens 10 Geflüchtete ihre privaten Wohnungen in Sprockhövel und servieren landestypische Spezialitäten aus ihren Herkunftsländern. Natürlich können auch Einheimische ihre privaten „Eintages-Restaurants“ öffnen: Die Vielfalt soll dabei verbinden – über Gaumen und Gastfreundschaft.

 

Weiterlesen …

Diskussion und Delikatessen - Cross Culture Cooking jetzt online

Von Christoph Meer

Plakat_CrossCultureCooking

Werden Frauen in der arabischen Welt einfach unter Schleiern versteckt und haben nichts zu sagen? Wer sich für solche und andere Fragen zum Thema Migration interessiert und zugleich lecker kochen und essen möchte, ist beim Projekt Cross Culture Cooking der Flüchtlingshilfe Sprockhövel genau richtig. Mehr unter www.youtube.com/c/crossculturecooking. Drei Filme
sind dort bereits zu sehen, drei weitere werden im Abstand von jeweils 14 Tagen folgen.

Weiterlesen …

Erfolgreiche Arbeit weiter verbessern: 3. Ehrenamtstreffen der Flüchtlingshilfe

Von Christoph Meer

Foto_Ehrenamtstreffen

Die Flüchtlingshilfe Sprockhövel will ihre Arbeit noch professioneller gestalten, Geflüchtete noch stärker als Ehrenamtliche integrieren und das Angebot noch flexibler an veränderte Bedürfnisse anpassen. Das sind die wichtigsten Ergebnisse des jährlichen Ehrenamtstreffens, zu dem über 70 Aktive im IG-Metall-Bildungszentrum zusammengekommen waren.

Weiterlesen …

Stellungnahme zur Abschaffung der elektronischen Gesundheitskarte für Geflüchtete

Von Miriam Venn

Die Flüchtlingshilfe Sprockhövel sieht die geplante grundsätzliche Abkehr der Stadtverwaltung von der elektronischen Gesundheitskarte für Geflüchtete als Schritt in die falsche Richtung an und spricht sich ausdrücklich für ein Festhalten an der eGK für Geflüchtete aus. Sie erkennt die Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit mit der AOK NordWest an, weshalb aus Sicht der Flüchtlingshilfe Sprockhövel ein nahtloser Wechsel zu einer anderen Krankenkasse in Abstimmung mit dem zuständigen Ministerium (MAGS NRW) realisiert werden sollte.

Weiterlesen …