Essen bei Fremden - Gehen als Freunde

Sich als Fremde über Gaumen und Gastfreundschaft kennenlernen und als Freunde gehen. Das ist die Grundidee des „ReFoodgee Day“. Zehn Haushalte von Neuzugewanderten öffnen ihre privaten Wohnungen für fremde Gäste aus dem Ort. Im Vordergrund steht nicht das perfekte Dinner, sondern ein fröhlicher, geselliger Abend mit landestypischen Spezialitäten.

Nächster Termin: 28. Dezember 2022, ab 17:30 Uhr. Treffpunkt: MachMit, Mittelstr. 67, 45549 Sprockhövel
Anmeldung per Mail:
mail@fluechtlingshilfe-sprockhoevel.de oder über das Kontaktformular.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Spenden für unsere Arbeit sind willkommen.

Der ReFoodgee Day schafft neue Kontakte zwischen Einheimischen und Neuzugewanderten. Neuzugewanderte präsentieren ihre Kulturen und teilen ihren kulinarischen Reichtum. Zugleich wollen sie mit dem Öffnen der eigenen vier Wände für neugierige Einheimische mithelfen, Ängste und Vorurteile abzubauen. Einige Gastgeber:innen werden deshalb beim Essen auch Land und Leute präsentieren, etwa mit Musik aus ihren Heimatländern oder traditionellen Gewändern.

Wer wen besuchen darf, bleibt bis zum Start des Abends geheim. Dann nämlich kommen die angemeldeten Gäste zum Treffpunkt der Flüchtlingshilfe und erhalten dort den Namen und die Anschrift ihrer Gastgeber:innen. Zudem wird die Einhaltung der 2G- plus-Regel überprüft. Im Durchschnitt bewirtet eine gastgebende Familie bzw. Einzelperson 5 Gäste, wobei diese auch aus verschiedenen Haushalten kommen können. So lernen die Mitwirkenden am ReFoodgee Day gleich mehrere neue Freunde kennen.

Bereits zweimal hat die Flüchtlingshilfe Sprockhövel dieses Erfolgsformat durchgeführt 2018 und 2019. 2020 fiel die Veranstaltung coronabedingt aus.

Das Projekt wird 2022 gefördert mit Mitteln aus dem Förderprogramm "2000x1000 Euro für das Engagement in NRW" des Landes NRW.

Unterstützt haben uns zudem bisher die AVU-EN-Krone 2018 sowie Rewe Lenk - herzlichen Dank!